Personas: Hintergrund zum Buyer-Persona-Konzept

Statt für Zielgruppen entwickeln Marketer ihre Kampagnen heute für Personas. Nicht alle Marketingleute machen das, aber Treffsicherheit im Marketing spricht sich herum.

Buyer Personas sind fiktive Persönlichkeiten (eine Art Stellvertreter), in denen die Hauptmerkmale des idealen Kunden eines Unternehmens vereint sind. Das Persona-Konzept hat den Vorteil, dass die Kommunikation und das Marketing sehr präzise und personenbezogen werden: so konkret, dass sich die Wunschkunden persönlich angesprochen fühlen. Welche Vorteile der Persona-Ansatz außerdem hat, steht in einzigartiger Weise hier auf dieser Seite.

Hier kannst Du Dich auch über meine Persona-Workshop-Angebote informieren. Ich komme in Dein Unternehmen und erstelle mit Deinem Marketing und Deinem Vertrieb die optimale Buyer Persona, z. B. Jens, 48, mitteleres Management, sicherheitsorientierter Typ, der für das Fuhrparkmanagement des Unternehmens eine spezielle Software-Lösung sucht.

Das sind Deine Vorteile durch Buyer Personas

  • Du kannst Deiner Abteilung Produktentwicklung / Servicentwicklung genau sagen, was fehlt und was die Konkurrenz noch nicht anbietet
  • Statt für einen Markt entwickelst Du Leistungen für Personen. Das macht es viel leichter, Leistungspakete zu entwickeln und im Marketing einfache Botschaften zu formulieren.
  • Du kannst Deine Copy Strategy so präzise wie noch nie zuvor schreiben. Denn Du findest beim Erstellen der Buyer Persona heraus, was sie am meisten interessiert – und was daher Deine stärkste USP (Unique Selling Proposition) ist.
  • Du sparst womöglich einiges an Werbegeldern. Denn wenn Du weißt, dass Dein „Max Mustermann“ sich so gut wie nie auf Facebook aufhält, dafür aber auf LinkedIn Kontakte knüpft, kontaktierst Du ihn über Anzeigen direkt dort. Ohne große Streuverluste.

Wo gibt es eine Vorlage für die Buyer Persona?

Vorlagen für die Entwicklung von Buyer Personas gibt es viele.

Doch es widerspricht genau genommen dem individuellen Prinzip des Persona-Konzeptes, (nur) mit einer Vorlage zu arbeiten. Einerseits willst Du eine weltweit einmalige Persönlichkeit schaffen, auf die Du Deine Marketingstrategie ausrichtest. Andererseits suchst Du nach einem Standard-Dokument. Eine Buyer-Persona-Vorlage kann natürlich auf den ersten Metern Deiner Recherche helfen. Die Buyer Persona entsteht jedoch in ihrer Reinform erst in der persönlichen Zusammenarbeit mit Deinem Team. Mit Zetteln, mit Frage- und Antwortrunden. Mit Kundenbefragungen. In einem Workshop, der sich über mehrere Stunden hinzieht, durchaus von einer Woche des Nachdenkens und Arbeitens unterbrochen.

So kommst Du von der anonymen Personengruppe zur Persönlichkeit

Buche mich für einen Buyer-Persona-Workshop. An einem Tag finden wir heraus, welche prototypische Persönlichkeit in Deiner Zielgruppe besonders auffällig ist. Zum Beispiel kann das der verheiratete, technikaffine und innovationsfreudige Mittdreißiger sein, der einen besonders starken Hang zum Thema Sicherheit hat. Mit einer reinen Technikkampagne erreichst Du ihn nicht. Wie Du ihn (und andere Persönlichkeiten) mit einer sehr gezielten Ansprache erreichst, erfährst Du im Rahmen eines Merketing-Buyer-Persona-Workshops.